Angela McCluskey

Das ihr kein Musikgeschmack habt, weiß ich doch. Und deswegen möchte ich euch etwas zeigen. Klar, das Album ist bald drei Jahre alt, aber Musikbanausen wie ihr werdet davon noch nie etwas gehört haben.

Eine Göttin, diese Angela McCluskey.
Ja klar! Kenn ich doch, werden jetzt viele von euch sagen. Das ist doch die Stimme, die bei Télépopmusik dem Track "breathe" die Stimme verlieh. Richtig, du Blitzchecker. Und das weiß auch jeder.

Aber diese Frau kann mehr. Viel mehr. Ihre Stimme ist die Sprache der Engel. Wenn ich einen Lied schreiben würde, bei dem ein Songpart vorkäme, dann würde nur sie ihn singen dürfen. Wird sie aber nie und deswegen werde ich auch nie einen Songpart schreiben. Manche Menschen können mit einem Satz etwas sagen, wo andere ganze Geschichten dazu brauchen. Angela kann das mit ihrer Stimme. Ich höre weder Rock noch Pop, weder Metal noch Schlager. Mein Herz gehört den Streichinstrumenten, dem Orchester. Aber Angela ist für mich ein Sonnenschein, der die neblige Suppe aus langweiligen, immer und immer wiederkehrenden Abfall durchbohrt.

Hier kannst dir etwas anhören und auf Myspace ist sie natürlich auch vertreten.


Solverat | 12. February 2007 | - Kategorie: History | Tags:,



Verwandte Beiträge: