Immer nie am Meer

stergrisse.jpg

"Ich war überrascht, dass der Film bei der Zuschauerwahl auf Platz 5 von über 200 Streifen gewählt wurde. Ich persönlich, als ich den Film gesehen habe, bin nach 3 Minuten aus dem Kinosaal raus, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe."

So Grissemann über seinen Film, in dem er mit Stermann und Strunk in einem verkeilten Auto eingesperrt ist. Ihr einziger Proviant ist eine Schüssel Heringssalat und einige Flaschen Prosecco. Wut- und Angstanfälle wechseln mit überdrehter Heiterkeit und verzweifelten Weinkrämpfen.

Ich weiß nicht, ob ich Filme von Ster- und Grissemann für gut halten soll. Für mich gehören sie hinter die Mikrofone, bzw. auf die Bühne. Man findet auf Youtube ein paar seltene Comedy-Stücke, aber außer der deutschen Küche bringt der Rest einen nur schwer zum lachen. Vor allem wenn man die zwei schon einmal auf der Bühne erlebt hat. Wenn sie die Kontrolle über sich verlieren, weil sie hinter dem Vorhang zuviel Wein gesoffen haben. Oder wenn Grissemann zu einem weiblichen Gast rennt und der verdutzten Damen den Zungenkuss ihres Lebens verpasst.

Ganz früher, als ich weder PC noch TV besaß, nur ein kleines Radio mit Kassettenplayer, hörte ich mir jeden Freitag ihre Show Salon Helga an, während andere in meinem Alter ihren ersten Sex, Rausch und den Morgen danach erlebten. Zu dieser Zeit waren diese zwei Herren meine Freitag Nacht. Und ich bereue nichts. Denn an diesen Abenden lachte nur ich so herzhaft über den bissigen Sarkasmus und die schwarz-humorigen live-Telefonate.


Solverat | 6. March 2007 | - Kategorie: History | Tags:,



Verwandte Beiträge: