archivierte Zeilen | nachgedacht

oldstuff.jpg

myspace.com war mit seinem unansehnlichem Layout immer schon ein Kandidat für das Schönheits-OP. Ein kleines solches steht auch in Form eines Profil Editors zur Verfügung. Wenn man selbst Hand anlegen will, muss man sich aber erst in das konfuse Gerüst einarbeiten. Nachdem ich das auch monatelang gemacht habe, wurde es mir dann trotzdem zu bunt und legte einfach ein DIV Container über das komplette Layout und veröffentlichte fortan in unregelmäßigen Abständen eigene Texte.

Vom Layout und vom Schreiben wurde ich – wie so oft – schon bald überdrüssig und modifizierte alsbald das gesamte Layout und nahm die Texte vom Netz. Vor ein paar Tagen fand ich meine Texte lokal wieder und dachte an eine Renaissance, weil mir einige Zeilen gefielen und immer noch gut gefallen.

Auf art.solverat.com/myspace kann man sich nun die Zeilen durchlesen - wenn man möchte und dabei vielleicht verstehen, warum ich das Projekt abgebrochen habe. Aus einfachen Tag-Gedanken wurden wütende Hasstiraden, welche mich und mein Umfeld in ein dunkles Abseits zogen. Mittlerweile sehe ich es als künstlerische Unterhaltung ohne hochrangigem Wert, es ist eben interessant, was ein Mensch so denkt - in guten wie auch in schlechten Zeiten.

Ich persönlich kann mich vor solch - in mir brodelnden Wortattacken nicht schützen, wenn es etwas zu schreiben gibt, dann schreib ich es eben. Irgendwo, irgendetwas und irgendwie verpackt.


Solverat | 10. April 2008 | - Kategorie: Emotional | Tags:, ,



Verwandte Beiträge: