Die spinnen, die Deutschen

Ein 23-Jähriger verkaufte Selbstmordpillen an lebensmüde Mitmenschen. Was er seinen Kunden verschwieg: Durch die Pillen verfaulten sie bei lebendigem Leib.

Die Anklage gegen den 23-Jährigen lautet auf Verstoss gegen das Arzneimittelgesetz in 19 besonders schweren Fällen, hinzu kommt ein leichterer Fall. Die schweren Fälle können jeweils mit bis zu zehn Jahren Haft bestraft werden. Wegen eines Kapitalverbrechens ist der Angeklagte aber nicht zu belangen, wie der Sprecher des Landgerichts, Michael Börsch, erklärte. Da Selbsttötung in Deutschland nicht strafbar ist, kann auch die Beihilfe dazu nicht strafbar sein.

Hat man da noch Worte? Wo führt das hin? Was ist los mit unserer Welt?

(via vol.at)


Solverat | 14. December 2006 | - Kategorie: History | Tags:,



Verwandte Beiträge: