Besinnlichkeit

Weil von der Bloggerwelt so ziemlich alle großartig von ihrem Festessen zu Weihnachten schreiben, mach ich das natürlich auch.

Fleisch und Kartoffeln.

So, damit wir das auch besprochen hätten.
Mein Onkel war heute mit seinen zwei Jungs zum Essen bei uns. Sie brachten ihre Weihnachtsgeschenke mit. Ein Gabelstapler und ein Feuerwehr Truck von Lego Technik. Ich glaube meinen Eltern war es schon peinlich, als ich aufkreuzte und mich gleich auf die Spielsachen stürzte. Hat sich nicht viel verändert, ein paar neue Bauteile, aber ich war gleich wieder im System.
Ich saß mich kurz hin und trank ein Glas Wein. Mein Vater erzählte von der Schweinehaut, die man unten in Mexiko an jedem Eck bekommt. "Des Zeugs schmeissen die in´s Fett und das schaut dann aus wie Chips. Fleischchips!" erklärte er.

Die Jungs quengelten, ihnen war langweilig. Also ließ ich mich überreden und zeigte ihnen das Musikstudio. "Was machst du mit sooooo vielen Computer?" fragten sie mich. "Für was ist der große Kasten?" fragten sie weiter. Ich öffnete einen Bassloop und schob die Regler hoch. Die Kiste dröhnte. Die Tastatur zitterte, ich bekam Kopfweh. "Dafür!" antwortete ich. Die zwei staunten.
Als wir wieder im Haus waren, sagte Mutter: "Hast du eine Vorführung gemacht? Der Papa hat geglaubt ein Auto wär gekommen und hat gleich aus dem Fenster geschaut! Das dröhnt bis runter." Ich lachte.

Inzwischen sind Eltern und Onkel ein wenig angetrunken. Die zwei Jungs erzählen von ihrem Computer, den sie zu Weihnachten geschenkt bekommen haben. "Spiele laufen da glaub nicht so gut! Nur so ein Rennautospiel!" meinte Onkel. "Ja, das Rennautospiel!" Der Kleine kommt in fahrt. "Da überfahr ich die Leute, dann kommt die Polizei und diese verschlag ich danach!" Meinem Onkel flog fast die Semmel aus dem Mund. "Das Spiel meinte ich aber nicht. Wer hat denn das Spiel?" "Du!" antwortete der kleine keck. Ich grinste. Kennen wir doch alle. Der Papa glaubt, es ist ein Rennautospiel und wir alten Zocker wissen ganz genau das der Kleine GTA meinte.
Ich schnappte mir ein Glas Wein und verzog mich. Denn jetzt folgt die Ohne-Ehrlichkeit-kommt-der-PC-gleich-wieder-weg-Pauke.


Solverat | 26. December 2006 | - Kategorie: History | Tags:,



Verwandte Beiträge: