Schülling

{ertl}

Gestern war ein gemütlicher Abend bei Herr Ertl. Keine Angst, er sieht nicht so furchtbar aus, nur schrecklich unfotogen ist er. Über denn Herrn Ertl könnte man einen eigenen Blog eröffnen, so viele Geschichten gäbe es über ihn zu erzählen.

Er ist Anfang dreißig und bekennender Zocker. Hochgradig Süchtig. Erkennt man auch ein wenig an seinen angestrengten Augen. Und wenn dann die Wii - Sucht packt, sitzen wir bei ihm und spielen bei Pizza und Bier bis zum nächsten Morgen. So wie es sich für richtige Junggesellen gehört.
Gestern war wieder so ein Abend. Zelda, kurz vorm Durchspielen. Ertl hat es schon dreimal durch, nur erinnert er sich an manches einfach nicht mehr, da er die Schlüsselmomente immer besoffen spielte.

Als das Bier knapp wurde und ohne Bier Herr Ertl nicht existieren kann, zog er plötzlich diesen alten Zwanzig-Schilling-Schein hervor. Ca. 10 Milliarden Schilling liegt in Österreich noch wertlos herum. "Hier host 20 Schülling, gehst no a Bier kaufn!" spöttelte er und drückte Dave das Geld in die Hand. Dave ist noch älter als der Ertl und arbeitet in der Käsefabrik. Schicht. Die zwei haben sich auf der Tankstelle kennengelernt, die typische Penner-Tanke-Manier eben.
Was Dave beim Ertl macht? Keine Ahnung, Bier saufen eigentlich. Zocken ist nicht wirklich seine Stärke, doch seit der Wii beim Herrn Ertl steht, ist er nicht zu bremsen. Am liebsten Golf. Den ganzen Tag lang. Kann man sich das vorstellen. Ein Mitte Dreißigjähriger von kleiner und schmächtiger Statur, die Jeanshose hauteng aus damaligen Trendzeiten, Baseballkappe und total betrunken wankend im Zimmer mit dem Wii Controller in der Hand. Ich sag dir, alleine das Bild ohne Bewegung ist zum Schreien.

Einmal hatte er im Suff den Controller gegen den Bildschirm geknallt. Dave erinnert sich zurück. "Da hinten lag ein Teil, unter dem Kasten lagen die Batterien, und unter dem Fernseher lag der Rest. Der Ertl war ganz bleich und hat nix mehr gesagt!" Ich lachte laut. Der Ertl würde jemand, der seinen Controller zerstört, abstechen. Und zwar ohne mit der Wimper zu zucken. Keiner Fliege könnte er was zuleide tun, wenn es aber um seine Spielkonsolen geht, ist Deadline. Dann beginnt das große Morden. Dave hatte wohl Glück gehabt.


Solverat | 31. December 2006 | - Kategorie: History | Tags:, ,



Verwandte Beiträge: